Wohnbereichsleitung (m/w/d)

PRO TALIS Seniorenzentrum An der Rotdornstraße • Flexibilität in Voll- und Teilzeit • Festanstellung

Arbeitgeberfinanzierte Aufstiegschancen

Betriebliche Altersvorsorge und Zusatzversicherungen

Entlastendes Qualitätsmanagement

Flexiblilität in Voll- und Teilzeit

Fort- und Weiterbildungen

Vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen und fachlichen Weiterbildung und Entwicklung innerhalb der Unternehmensgruppe.

Karrierechancen

Individuelle Karriereplanung & -beratung

tc-benefit-completion-celebration

tc-benefit-flat-hierarchies

tc-benefit-good-traffic-connections

tc-benefit-health-measures

tc-benefit-massage-service

tc-benefit-mother-shift

tc-benefit-one-or-two-shift

tc-benefit-orientation-programs

tc-benefit-parking-area

tc-benefit-snacks

tc-benefit-team-events

tc-benefit-wish-shift

Top-Gehalt und attraktive Zusatzvergütung

Rotdornstraße 24, 40472 Düsseldorf

ab sofort

Ihre Aufgaben

  • Individuelle und aktivierende Grundpflege und Grundversorgung der zu betreuenden Personen
  • Dienstplanung, Steuerung und Kontrolle des Pflegeprozesses
  • Durchführung von Pflege- und Mitarbeitervisiten
  • Initiierung von Höherstufungsanträgen
  • Begleitung der MDK-Vertreter bei Begutachtungen und Prüfungen
  • Begleitung von und Gespräche mit Angehörigen und Betreuern
  • Mitwirkung im Leitungsteam und Übernahme von Projektaufgaben
  • Förderung des Teamgeistes


Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in den Bereichen Altenpflege, Gesundheits- & Krankenpflege oder eine vergleichbare 3-jährige Ausbildung mit Examen
  • Berufserfahrung in der Kranken- und/oder Altenpflege und idealerweise Nachweis über eine Weiterbildung zur Wohnbereichsleitung bzw. Stationsleitung vorhanden 
  • Hohe pflegerische und soziale Kompetenz
  • Teamgeist, Empathie und Freude am Umgang mit älteren Menschen
  • Verantwortungsbewusstsein und hohes Maß an Einsatzbereitschaft
  • Freundliches und sicheres Auftreten


Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Form verwendet. Die Angaben beziehen sich stets auf alle Geschlechter.